Aktuelles

15.06.2021
Elegant gerettet beim NATO-Gipfel
Beim NATO-Gipfel steht - ähnlich wie beim G7-Treffen - das Verhältnis zu den autokratisch regierten Mächten Rußland und vor allem China im Mittelpunkt.

15.06.2021
Wie Trump-traumatisiert ist die NATO?
US-Präsident Biden bekennt sich beim NATO-Gipfel in Brüssel demonstrativ zum Bündnis.

15.06.2021
Covid-Kollateralschäden
Gesundheitsminister Spahn und auch SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach können sich eine Lockerung der Maskenpflicht draußen vorstellen.

12.06.2021
Mission Reparatur
Bei ihrem Bundesparteitag wollen die Grünen offiziell Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin küren und erhoffen sich neuen Auftrieb nach den Rückschlägen der letzten Wochen.

12.06.2021
Gute Aussichten beim Public Viewing
Die Fußball-EM startet, und angesichts der Coronazahlen ist auch Public Viewing unter Hygieneauflagen möglich. Das DFB-Team gehört nicht zum engsten Favoritenkreis.

12.06.2021
Generationswechsel beim G7-Gipfel
Im Rahmen des G7-Gipfels in Cornwall trifft Bundeskanzlerin Merkel erstmals den neu gewählten US-Präsidenten Biden (in dessen neuer Position).

11.06.2021
Das Gegenteil eines Speichers, meint der Bundesrechnungshof
Der Bundesrechnungshof kritisiert Gesundheitsminister Spahn für überzogene Ausgaben, z.B. bei Intensivbetten und Maskenbeschaffung.

11.06.2021
Der Elefant im Raum
Die Herausforderung durch China wird ein bestimmendes Thema des G7-Gipfels in Cornwall sein.

10.06.2021
Johnson empfängt die Air Force One
US-Präsident Biden startet eine mehrtägige Europa-Reise, die ihn vor allem zum G7-Gipfel nach Großbritannien führt.

10.06.2021
Die (Ex-)Groko macht sich ehrlich
Die SPD übt scharfe Kritik an Gesundheitsminister Spahn im Zusammenhang mit der Beschaffung von FFP2-Masken.

10.06.2021
Doch noch Gemeinsamkeiten in der Groko
Die SPD positioniert sich klar gegen die Forderung des Regierungsbeirats, das Renteneintrittsalter auf 68 Jahre hochzusetzen. Auch CSU und CDU distanzieren sich.

09.06.2021
Nicht der Schulz-Zug, aber...
Das Wahlergebnis der Grünen in Sachsen-Anhalt ist eher enttäuschend, dazu sorgen die Aufpolierungen im offiziellen Lebenslauf von Kanzlerkandidatin Baerbock für Irritationen.