Aktuelles

18.02.2020
Die bayerische Supermacht im Sicherheitsrat
CSU-Chef Söder macht deutlich, daß der Unionskanzlerkandidat mit ihm abgestimmt werden muß.

18.02.2020
Die Bärin moderiert es selbst
Noch-CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer führt Einzelgespräche mit den möglichen Nachfolgekandidaten Merz, Laschet und Spahn.

18.02.2020
Patentrezept der KP China
Das Versagen bei der Eindämmung des Corona-Virus beschädigt die chinesische KP- und Staatsführung.

17.02.2020
Duell in München
Wie nicht anders zu erwarten, weist US-Außenminister Pompeo bei der Münchner Sicherheitskonferenz die am Vortag von Bundespräsident Steinmeier geäußerte Kritik an der amerikanischen Bündnispolitik deutlich zurück.

17.02.2020
EU-Antriebsduo
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz fordert Frankreichs Präsident Macron einmal mehr EU-Reformschritte und eine gemeinsame europäische Sicherheitspolitik.

15.02.2020
Geschichte wiederholt sich doch
Gesundheitsminister Spahn fordert im SPIEGEL-Interview die CDU auf, sich von Bundeskanzlerin Merkel zu emanzipieren, und zitiert dabei Merkel selbst, die dies in Bezug auf Helmut Hohl Ende 1999 in der FAZ forderte.

15.02.2020
Europa und die Westlessness
Die Münchner Sicherheitskonferenz steht unter dem Motte `Westlessness`im Zeichen der Erosion des westlichen Bündnisses und der Konsequenzen für Europa.

15.02.2020
Pekinger Führung: Die Nervosität steigt
Chinas Führung bekommt die Corona-Krise nicht in den Griff und muß Konsequenzen für die eigene politischen Unangreifbarkeit befürchten.

14.02.2020
Sauerländer Naturidylle
Aus dem Umfeld von Friedrich Merz heißt es, er werde in jedem Fall um CDU-Vorsitz (und Kanzlerkandidatur) kandidieren.

14.02.2020
Bernie drückt auf die Tube
Das linke Urgestein Bernie Sanders liegt nach den ersten Vorwahlen in Iowa und New Hampshire an der Spitze des demokratischen Präsidentenkandidaten-Feldes.

13.02.2020
Gesucht wird: Ein Gentlemen´s Agreement
Mit Armin Laschet, Friedrich Merz und Jens Spahn kommen alle drei Anwärter auf den CDU-Vorsitz kommen aus dem Landesverband NRW und sind darauf angewiesen, sich untereinander zu einigen.

13.02.2020
Die Kunst, von vorn zu führen
Die quasi zurückgetretene CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer kündigt an, ihre Nachfolge im Dezember und ´von vorn´führend moderieren zu wollen. Allerdings gibt es bereits aus CDU und CSU Druck, die Führungsfrage viel schneller zu klären.